Nanomaterialien können einerseits bestehenden Eigenschaften der Textilien verbessern oder für völlig neue Funktionalitäten einbringen. So werden Textilien schmutz- und wasserabweisend, atmungsaktiv, leitfähig und antistatisch. Sie schützen vor UV-Licht, schaffen eine erhöhte Verschleiß- und Knitterbeständigkeit oder Unempfindlichkeit gegen Flecken, oder reduzieren den Befall durch Bakterien oder Pilze.

Über den Ersatz herkömmlicher Materialien durch Nanomaterialien können auch umwelt- und gesundheitsbezogene Auswirkungen sowie Umweltbelastungen verringert werden. Es wird weniger Material für das gleiche Endergebnis in den Textilien benötigt und über eine verringerte Waschfrequenz kann Energie und Wasser eingespart werden.