Cerdioxid – Verhalten

Die Aufnahme von Cerdioxid (CeO2) Nanopartikeln konnte in humanen Lungenzellen bei geringer Konzentration mittels Diffusion nachgewiesen werden.

Eingeatmete Cerdioxid (CeO2) Partikel werden in der Lunge deponiert. Mittels in vivo Untersuchungen des Projekts NanoCare konnten keine Partikel in Gehirnen von Ratten nachgewiesen werden [1].

Über das Umweltverhalten von Cerdioxid Nanopartikel gibt es derzeit nur wenige Informationen. Die Nanopartikel unterliegen unterschiedlichen Transport- und Transformationsprozessen, die deren Verhalten in Wasser, Boden und Luft maßgeblich beeinflussen.