Diamant – Aufnahme

Nach der Instillation von Nanodiamant-Suspensionen (ca. 4 und ca. 50 nm) in die Lungen von Mäusen wurden bis zu einem Versuchszeitraum von 28 Tagen keine schädlichen Effekte beobachtet.

Zurzeit sind keine Studien bekannt, die sich mit der Aufnahme von Diamant-Nanopartikeln über die Haut befassen.

Zurzeit sind keine Studien bekannt, die sich mit der Aufnahme von Diamant Nanopartikeln über den Darm befassen.

Zur Aufnahme und zum Risiko von Nanodiamant-Partikeln für Umweltorganismen gibt es bislang nur wenige Studien. Dabei war das Auftreten von toxischen Effekten stark von der Art der Oberflächenmodifikationen des Nanodiamants abhängig. Es gibt derzeit keine Studie zu Langzeiteffekten von Diamant-Nanopartikeln.