Nanoclays - Aufnahme

Das Einatmen von Nanoclays verursacht nur minimale und vorübergehende Lungenschädigungen.

Zur Aufnahme über die Haut liegen zurzeit keine validen Studienergebnisse vor.

 

Zur Aufnahme von Nanoclays mit der Nahrung gibt es bislang keine Studien am Menschen oder in vitro. Allerdings konnte gezeigt werden, dass die Zugabe von Nanoclays zu Futtermittel die Aufnahme von Aflatoxinen (natürlich vorkommende Pilzgifte) aus diesem verhindert.

Es gibt nur wenige Daten über die Gefährdung von Tier und Umwelt durch Nanoclays. Gegenüber einzelligen Organismen können Nanoclays toxisch wirken.