Fraunhofer ISI Studie 2014

In einer Studie im Auftrag der International Electrotechnical Commission (IEC) setzt sich das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) mit der Frage auseinander, welche Rolle Nanomaterialien und Nanotechnologie künftig in den Bereichen Solarenergie und Energiespeicher spielen.

 

Die Untersuchung zeigt, dass die Verwendung von Nanotechnologien in den kommenden Jahren zunehmen wird und sich schon heute lohnt, da sich die Materialeffizienz hierdurch verbessern und Herstellungskosten senken lassen. Solarzellen könnten in Zukunft günstiger produziert, Batteriespeicherkapazitäten erweitert oder die Lebensdauer von Solarzellen oder Batterien wie von Elektroautos erhöht werden.

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter http://www.isi.fraunhofer.de/isi-de/service/presseinfos/2014/pri03-2014-nanotechnologie-energieeffizienz.php

 

Original-Publikation

Ralph Seitz, Björn P. Moller, Axel Thielmann, Andreas Sauer, Michael Meister, Mickael Pero, Oliver Kleine, Clemens Rohde, Antje Bierwisch, Meike de Vries, Victoria Kayser (2014). Nanotechnology in the sectors of solar energy and energy storage – Technology Report. Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research (ISI), Germany & International Electrotechnical Commission (IEC), Geneva, Switzerland. (PDF, 2.1 MB)

 

 

Archiv

Powered by mod LCA