ITS Nano (engl. Intelligent Testing Strategy) ist ein pan-Europäisches Projekt finanziert über das 7. Rahmenprogramm (RP7) der Europäischen Kommission.
Das Hauptziel des Projekts ist die Identifizierung angemessener und effizienter Forschung für die Entwicklung einer Intelligenten Teststrategie (ITS), um eine Beurteilung der Exposition, des Gefahrenpotentials und möglichen Risiken von synthetisch hergestellten Nanomaterialien durchführen zu können. Im Projekt wurden Informationen aus verschiedenen Quellen und Interessengruppen zusammengetragen um zunächst den aktuellen Wissenstand zu ermitteln, Forschungslücken zu identifizieren und diese nach Prioritäten zu ordnen.
Aufbauend auf diesen Arbeiten soll eine relevante und vor allem „intelligente“ Strategie für die Zukunft entwickelt werden.
 

Die Ergebnisse des Projekts wurden jetzt im Report "Research prioritisation to deliver an intelligent testing strategy for the human and environmental safety of nanomaterials" veröffentlicht.
 

Vorteile der ITS Nano Teststrategie sind einerseits eine priorisierte Forschungsagenda, durch die bisherige Lücken entsprechend der Anforderungen der jeweiligen Interessensgruppen geschlossen werden können. Andererseits ist die vorgeschlagene intelligente Vorgehensweise auch ökonomisch und ethisch von Vorteil (z. B. durch Einhaltung des 3R-Prinzips: replacement, refinement, reduction).
Es wird ein einheitlicher Rahmen für die Gruppierung von Nanomaterialien basierend auf ihren chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften sowie den sich anschließenden Expositionswegen und biologische Auswirkungen vorgeschlagen. Diese Gruppierungsmethodik bildet somit die Grundlage für die Entwicklung von zukünftigen intelligenten Strategien für Nanosicherheits- und Risikobewertungen.


Die veröffentlichten Dokumente des Projekts ITS Nano erhalten Sie über die folgenden Links:

  • Executive Summary (PDF, 670 KB)
  • Report "Research prioritisation to deliver an intelligent testing strategy for the human and environmental safety of nanomaterials" (PDF, 5 MB)

 

Mehr Informationen zum Projekt ITS NANO und aller Beteiligten finden Sie unter www.its-nano.eu/

Archiv

Powered by mod LCA