i-Wing Konferenz

Vom 27. bis 29. April 2015 findet in Dresden die Werkstoffkonferenz i-WING 2015 mit Vorträgen, renommierten Referenten, wissenschaftlichen Gesprächen, Posterausstellung und Exkursionen statt. Eröffnet wird die i-WING durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka. Sechs Schwerpunkte erlauben vertiefte fachliche Diskussionen zu den Themen. Darunter: Batterie am Markt und Virtuelle Werkstoffentwicklung.

 

Die i-WING 2015 ist die wichtigste deutschsprachige Konferenz für Förderakteure aus den Material- und Werkstoffwissenschaften und besteht aus drei Säulen: Konferenz, Posterausstellung und Exkursionen. Drei Tage voller Anregungen, Diskussionen und wissenschaftlichen Vorträgen bieten Ihnen die Möglichkeit intensiven Austauschs mit Kollegen, Referenten und Förderern während der Vorträge, Sessions und Exkursionen. In Anknüpfung an die bisherigen erfolgreichen WING-Konferenzen werden neue Entwicklungen aus der deutschen Forschungsförderung in Werkstoff- und Nanotechnologien präsentiert. Sechs Sessions zu den Themen Batterien, Ressourceneffizienz, Virtuelle Werkstoffentwicklung und generative Fertigungsverfahren, Hygiene und Gesundheit, Zukunftsfähige Bausysteme und KMU Fördermöglichkeiten in der Werkstoffforschung bieten die Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch.

 

 

Die Anmeldung zur i-Wing erfolgt über das folgende Online-Formular. Dem Formular sind auch die Teilnahmegebühren zu entnehmen. Der Programmflyer steht ebenfalls zum Download bereit.

Archiv

Powered by mod LCA