Report : "Characterisation of substances at nanoscale as background for the regulation in the framework of the regulation (EC) No. 1907/2006 (REACH)"
 

Im Rahmen des Projekts "Characterisation of nanoscale properties of chemical substances as a basis for regulation under Regulation (EC) 1907/2006 (REACH)’ – Project F 2261" hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ihren Abschlussbericht veröffentlicht.
Die Studie zeigt auf, inwiefern die in der Verordnung 440/2008 EG enthaltenen Prüfnachweise für Nanomaterialien anwendbar sind.

 In einem ersten Teil werden die verschiedenen verwendeten Begriffe für Nanomaterialien erklärt und die Klassifizierung der Nanomaterialien erläutert. Daran schließen sich die Beschreibung der physikalisch-chemischen Eigenschaften von Nanomaterialien und die Charakterisierbarkeit der Nanoskaligkeit mit den in der Verordnung 440/2008 genannten Prüfmethoden an. Im letzten Teil werden die relevanten Eigenschaften von Nanomaterialien aus Sicht internationaler Institutionen beschrieben und die möglichen Bestimmungsmethoden aufgeführt.

Abschließend wird analysiert, welche vorhandenen Prüfmethoden der Verordnung 440/2008 auf Nanomaterialien anwendbar sind und welche weiteren Eigenschaften im Rahmen einer Regulierung der Nanomaterialien geprüft werden sollten.



Original-Bericht (in englischer Sprache):

J. Lang, A. Meyer-Plath, Characterisation of substances at nanoscale as background for the regulation in the framework of the regulation (EC) No. 1907/2006 (REACH). 1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013. 102 Seiten, Projektnummer: F 2261, PDF-Datei, 1 MB.

 

 

Über die BAuA:

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) berät als maßgebliche Ressortforschungseinrichtung das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in allen Fragen von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und der menschengerechten Gestaltung der Arbeitsbedingungen. Als Bundeseinrichtung mit FuE-Aufgaben agiert die Bundesanstalt an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik und erbringt Übersetzungsleistungen vom Wissenschaftssystem in Politik, betriebliche Praxis und Gesellschaft und umgekehrt. Dabei reicht das Aufgabenspektrum der BAuA von der Politikberatung über die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben und den Transfer in die betriebliche Praxis bis zur Bildungs- und Vermittlungsarbeit der DASA.

Archiv

Powered by mod LCA