Dossier Nr. 36 : "Der EU-Verhaltenskodex zur Nano-F&E"

 

Zusammenfassung:

Der Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Forschung im Bereich der Nanowissenschaften und technologien (Verhaltenskodex Nanotechnologie) ist der Anhang des ersten nanospezifischen Rechtsaktes der EU (2008), einer rechtlich nicht verbindlichen Kommissionsempfehlung. Der Verhaltenskodex Nanotechnologie enthält Prinzipien und Leitlinien für eine „integrierte, sichere und verantwortungsvolle“ (ethisch vertretbare) Nanotechnologieforschung und entwicklung (Nano-F&E).

Zentrale Steuerungsmechanismen sind Forschungspriorisierungen, Technikfolgenabschätzung, Ethik- und Grundrechtsklauseln /-schranken, Vertretbarkeitskontrollen sowie Rechenschaftspflichten.
Die EU-Kommission appelliert an die Mitgliedstaaten, die unverbindlichen Leitlinien und Prinzipien einzuhalten; fordert Fördereinrichtungen auf, nur Kodex-konforme Forschung zu unterstützen und den Verhaltenskodex durchzusetzen; fordert von Forschenden, sich selbst zu binden und ermutigt die Zivilgesellschaft, an Nano-F&E zu partizipieren.

Umsetzungsmaßnahmen finden sich bislang nur vereinzelt. Der Kodex ist aus juristischer Sicht umstritten, nichtsdestotrotz beeinflusst er die laufende Diskussion zum Thema „verantwortungsvolle Forschung und Innovation“ auf EU-Ebene.

 

Die Dossiers behandeln in leicht-verständlicher, aber wissenschaftlich fundierter Weise auf ca. drei bis sechs Seiten den aktuellen Wissensstand zu den aktuellen Themen der aufkommenden Nanodebatte.

 

Das Dossier als PDF (250 KB) zum Download hier.

Alle Dossiers stehen als pdf-Dokumente zum Download bereit über: http://nanotrust.ac.at/dossiers.html

Archiv

Powered by mod LCA