DECHEMA Workshop Februar 2016

Seit mehr als 20 Jahren bestimmt die Nanotechnologie in weiten Bereichen die Forschungslandschaft zu neuen Materialien und spannenden Technologien. Der Workshop der ProcessNet Fachgruppe Nanotechnologie am 11. Februar 2016 ist dazu gedacht, zu hinterfragen, was die vielen Millionen gebracht haben, die Staat und Industrie in das Gebiet investiert haben. Aus Praxisberichten soll der aktuelle Status Quo abgeleitet und in zwei Diskussionsrunden auch Ideen entwickelt werden, welche Maßnahmen evtl. noch fehlen, um die Früchte der Förderarbeit zu ernten.

 

Dafür sind Forscher und Anwendungsentwickler aus Industrie und Forschungseinrichtungen eingeladen worden, die berichten, welche Fortschritte sie erzielt haben und welche Probleme derzeit sichtbar sind. Der langjährige BASF-Nanotechnologie-Sprecher Prof. Dr. Rüdiger Iden wird mit den Teilnehmern an Hand einiger Thesen diskutieren, was geeignete Schritte sein könnten, um die investierten Forschungsgelder möglichst gut auszunutzen.

 

Themenblöcke

  • Herstellung / Suspensionen / Compundierung / Composite
  • Nanobeschichtungen, Oberflächenanalytik

 

 

WANN: 11. Februar 2016

WO: DECHEMA e.V., Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main

Anmeldung & Teilnahme: Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt €55 für Studenten und €145 für Forschungseinrichtungen bzw. €235 für Industrievertreter. Im Preis inbegriffen sind die Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung während der Veranstaltung. Eine Anmeldung ist bis zum 29. Januar 2016 über das Online-Formular möglich.

 

Kontakt:

Dr. Rolf Lenke
Tel: +49 (0)69 7564-267, Telefax: +49 (0)69 7564-304
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Archiv

Powered by mod LCA