Nanotechnologien ermöglichen heutzutage eine Vielzahl von industriellen Innovationen.
Jedoch birgt die Verwendung von Nanopartikeln oder –materialien gewisse Risiken, die untersucht und kontrolliert werden müssen. Aus diesem Grund hat das INERIS (französisches Institut für Umweltschutz und Umweltgefahren in der Industrie) den Aufbau einer in Frankreich einzigartigen Plattform zur Intensivierung der Expertise und der Forschung im Bereich Nanotechnologien beschlossen.


Die Plattform befindet sich in der Region Picardie und wird teilweise mit finanzieller Unterstützung dieser Region aufgebaut. Sie wird 400 m2 umfassen und sich aus vier Laboren zusammensetzen. Sie wird des Weiteren über geschlossene Apparaturen verfügen, durch die eine Verstaubung durch Nanopartikel vermieden wird. Die Plattform soll 2014 voll funktionsfähig sein. Sie wird sich insbesondere mit Messverfahren für Nanomaterialien und der Einschätzung des Risikopotentials chemischer Substanzen im Rahmen der industriellen Sicherheit beschäftigen.


Diese Plattform wird die drei Zentren der Integration von Forschung und Industrie ergänzen, die im Rahmen der Initiative Nano-INNOV ausgewählt wurden: Grenoble, Saclay (in der Umgebung von Paris) und Toulouse. Sie steht sowohl Forschern aus Partnereinrichtungen des INERIS, insbesondere der technischen Universität von Compiègne und der Universität Jules Verne in der Picardie, als auch Unternehmern zur Verfügung.


Das INERIS arbeitet bereits seit vielen Jahren an der Nano-Sicherheit. Die Forscher untersuchen die Risiken von Nanomaterialien für die Gesundheit und ihre Auswirkungen auf die Natur (Ökotoxikologie). 2011 hat das Institut das Bezugswerk Nano-CERT erarbeitet, in dem die Akteure und Instrumente zur Sicherung der Arbeitsplätze aufgelistet sind.

Die Vollständige Pressemitteilung können Sie hier lesen.


Das INERIS
Gegründet in 1990, ist das Nationale Institut INERIS für industrielle Umwelt und Risiken eine öffentliche Einrichtung mit industriellen und kommerziellen Rahmen des Ministeriums für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie. Ausgestattet mit physikalisch-chemischen Analyse-Labors, sowie Prüf-und EDV-Anlagen gehört es zu den besten Frankreichs. Das INERIS hat es sich zur Aufgabe gemacht, Forschungsergebnisse zur Risikoprävention beizutragen, welche wirtschaftliche Tätigkeiten auf die Gesundheit, Sicherheit von Personen und Eigentum sowie der Umwelt ausüben können. Die Kompetenzen auf wissenschaftlicher und technischer Ebene stehen der Regierung, den Unternehmen und Kommunen zur Verfügung, um diese bestmöglich bei der Entscheidungsfindung zur Verbesserung der Sicherheit zu unterstützen.

Archiv

Powered by mod LCA