Dialogforum Nano der BASF 2011|2012 am 22. November 2012 in Berlin. Transparenz in der Kommunikation über Nanomaterialien - vom Hersteller bis zum Verbraucher
 

Was wollen Verbraucherinnen und Verbraucher zu Nanoprodukten wissen? Wie sollen Hersteller und Handel kommunizieren? Sind die verwendeten Nanomaterialien sicher? Wie wird das geprüft? Brauchen wir eine Produktdatenbank?

 

Diese Fragen bestimmen die gesellschaftliche und politische Diskussion über Nanomaterialien.

Im DIALOGFORUM NANO, das auf Initiative der BASF SE durchgeführt wird, wurde mit Vertretenden von Forschungsinstituten, Gewerkschaften, Handel, Industrie, Kirchen sowie Umwelt- und Verbraucherorganisationen diskutiert, wie mehr Transparenz in der Kommunikation über Nanomaterialien vom Hersteller bis zum Verbraucher zu erreichen ist.

Gemeinsam wurden Empfehlungen am Beispiel von Textilien, Farben und Lacken erarbeitet, die bei dieser Veranstaltung vorgestellt werden.
Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde zwischen den Teilnehmern, Politik, Behörden, Unternehmen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen statt, wie die Empfehlungen in der Praxis von verschiedenen Akteuren umgesetzt werden können.


WANN : am 22. November 2012, 16-19:15 Uhr
WO : Landesvertretung des Saarlandes, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin.


Anmeldung bitte bis zum 08. November 2012
Per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Per Fax an: ++49 (0) 621 - 60 498 69

 

Den Programmflyer halten Sie hier
Weitere Informationen unter http://www.dialogbasis.de/ erhältlich

Archiv

Powered by mod LCA