Delegates Networking During Conference Lunch Break

Vom 4. bis 5. Mai 2017 treffen sich in Karlsruhe Wissenschaftler aus Forschung und Industrie zum jährlich stattfindenden NanoCare Cluster-Meeting 2017 und berichten zu aktuellen Ergebnissen der Nanorisikoforschung aus den Projekten der BMBF-Fördermaßnahmen NanoCare und dem ERA-NET SIINN. Organisiert wird die Veranstaltung vom Projekt DaNa2.0 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Projektträgers Jülich (PtJ). Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen, an der zweitägigen Veranstaltung teilzunehmen.

 

Industriell hergestellte Nanopartikel bieten Potenzial für eine Vielzahl unterschiedlichster Produkte, so dass auch ein Forschungsbedarf zu den Auswirkungen dieser Nanopartikel auf Mensch und Umwelt besteht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert zusammen mit der Industrie Projekte um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

Die Fördermaßnahme NanoCare zielt als Bestandteil der deutschen Hightech Strategie auf Innovation und Wachstum der Industrie in Deutschland ab. Dabei kommt der engen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen im universitären und außeruniversitären Bereich, der Einbindung vor allem auch der Beiträge kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) sowie der Verwertung der Projektergebnisse in Deutschland eine besondere Bedeutung zu. Die Europäische Initiative ERA-NET SIINN (engl. Safe Implementation of Innovative Nanoscience and Nanotechnology) fördert den sicheren und schnellen Transfer von Europäischen Forschungsergebnissen der Nanowissenschaften und Nanotechnologien (N&N) in industrielle Anwendungen. Nationale und regionale Ressourcen werden virtuell gebündelt, um eine länderübergreifendes Forschungsprogramm zu erstellen. Nationale Forschungsmittel der beteiligten Mitgliedstaaten werden im Sinne einer strategischen Zielsetzung gebündelt und können sich gegenseitig ergänzen.

Auf dem diesjährigen NanoCare Cluster-Meeting 2017 stellen die beteiligten Projekte der Fördermaßnahmen NanoCare und ERA-Net SIIN ihre aktuellen Ergebnisse zur Nanosicherheitsforschung in Form von Vorträgen und Postern vor.

 

 

WANN: 04. – 05. Mai 2017

WO: Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU), Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus-Nord, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1 in 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Deutschland.

Anmeldung & Teilnahme: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle projektbeteiligten Personen aus den Fördermaßnahmen kostenfrei. Für alle anderen interessierten Teilnehmer fällt ein Unkostenbeitrag von 120,- € an. Nähere Informationen zur Anmeldung erhalten finden Sie im Projekte-Bereich unter http://nanopartikel.info/projekte/cluster-meeting/cluster-meeting-2017.

 

 

Archiv

Powered by mod LCA