JRC Repository für Nanomaterialien
Das Joint Research Centre (JRC) beherbergt ein Repository für Nanomaterialien, welches Wissenschaftler in aller Welt Benchmarking Materialien zur Verfügung stellt, welche für die Entwicklung standardisierter Tests für die Sicherheitsbewertung von Nanomaterialien verwendet werden.Die Nanotechnologie untermauert die Entwicklungen in vielen Bereichen. Allerdings stellen die komplexen Wechselwirkungen von Nanomaterialien (NM) mit lebenden Organismen und der Umwelt eine große Herausforderung die Umwelt- und Gesundheitssicherheit (EHS) dar. Internationale Prüfrichtlinien und Normen für die...

OECD
Die OECD Arbeitsgruppe zur Sicherheit von technisch-hergestellten Nanomaterialien (engl. OECD Working Party on Manufactured Nanomaterials, WPMN) hat kürzlich mehrere neue Berichte aus ihrer Serie zur Sicherheit von technisch-hergestellten Nanomaterialien veröffentlicht. Thematisch behandelt werden hier verschiedene Fallbeispiele bzw. Dossiers bestimmter Nanomaterialien, Ansätze zur Kategorisierung, Gruppierung bzw. Read-Across sowie auch zukünftige Herausforderungen, die derzeit im Arbeitsprogramm der OECD WPMN angewendet werden.   Neue OECD WPMN Berichte zu Gruppierung...

Nanopartikeln im Lebensmittelzusatzstoff E551
JRC-Wissenschaftler haben ein systematisches, sequentielles Bewertungsschema zum Nachweis von Nanopartikeln in Lebensmittelzusatzstoffen vorgeschlagen. Verschiedene Nachweis-Verfahren sollen für die Bestimmung von Nanopartikeln (NPs) im zugelassenen Lebensmittelzusatzstoff E551 (synthetisches amorphes Siliziumdioxid) zum Einsatz kommen. Die derzeitige EU Verordnung (EG) Nr. 1169/2011 über die Bereitstellung von Lebensmittelinformationen für Verbraucher sieht vor, dass auf dem Lebensmittel-Etikett Bestandteile (z. B. Zusatzstoffe) Nanoform angegeben werden. Die entsprechende...

Nach 10 Jahren Arbeit fand zum Auftakt der 5. Phase am 15. Juni 2016 eine Konferenz statt.Die Ergebnisse der acht durchgeführten FachDialoge wurden dort diskutiert und mögliche weitere Themen erörtert. Der NanoDialog der Bundesregierung wird im Rahmen des Nano-Aktionsplans der Bundesregierung seit 2006 federführend durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durchgeführt. Begonnen wurde der Nano-Dialog durch die Arbeit der NanoKommission als zentrale, nationale Dialogplattform. Weitere Informationen und den Bericht zum Download finden Sie...

Archiv

Powered by mod LCA