Bariumsulfat – Aufnahme

In vivo Studien belegen, dass eingeatmetes Bariumsulfat (BaSO4) sich nicht in der Lunge ablagert und keine biologischen Effekte verursacht.

Zur Aufnahme von Bariumsulfat-Partikel über die Haut gibt es keine wissenschaftlichen Studien.

Bariumsulfat wird nicht resorbiert und unverändert wieder ausgeschieden.

Hinsichtlich der Aufnahme und des Risikos für Umweltorganismen von Bariumsulfat-Nanopartikeln sind derzeit keine Daten vorhanden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok