In vivo Studien belegen, dass eingeatmetes Bariumsulfat (BaSO4) sich nicht in der Lunge ablagert und keine biologischen Effekte verursacht.

 

Die Experimente zeigten, dass durch Einatmen aufgenommenes BaSO4 durch die Selbstreinigung der Lunge (Clearance, Ausscheidungsleistung des Körpers) wieder entfernt wird [1,2,3]. Langzeitstudien gibt es derzeit noch nicht.

 

Literatur arrow down

  1. Cullen, RT et al. (2000), Inhal Toxicol, 12(12): 1089-1111.
  2. Tran, CL et al. (2000), Inhal Toxicol, 12(12): 1113-1126.
  3. NanoCare 2009, Final Scientific Report, ISBN 978-3-89746-108-6. (PDF-Dokument, 19 MB).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok