Injizierte Gold Nanopartikel verteilen sich über den ganzen Körper der Tiere, aber die meisten Varianten hatten keine toxische Wirkung.

 

Studien mit Ratten, Mäusen, Schweinen und Fischen zeigten Unterschiede in den toxischen Effekten verschiedener Goldpartikel. Allerdings verteilten sie sich alle recht ähnlich im Organismus und reicherten sich meist in der Leber und der Milz an, in speziellen Fällen konnten auch Partikel in der Lunge, der Niere, den Hoden und dem Herz nachgewiesen werden [1]. Die Gold Nanopartikel waren in Zebrafischen nicht giftig [2].

Wie auch für die Versuche mit isolierten Zellen, so war die Verteilung im gesamten Organismus ebenfalls stark davon abhängig, wie groß die Nanopartikel waren [3-6]. Nur die sehr kleinen Gold Partikel (<10 nm) konnten z.B. nach Injektion ins Blut auch im Gehirn der Tiere gefunden werden. 50, 100 und 250 nm Gold Partikel konnten nicht im Gehirn nachgewiesen werden [3]. Dieses Ergebnis ist auch bereits von einer anderen Forschergruppe bestätigt worden [4,6], die klar zeigen konnte, dass nach Injektion, aber auch nach oraler Verabreichung nur die sehr kleinen Partikel im Organismus, das Gehirn oder andere weiche Organe wie die Lunge oder das Herz erreicht haben. Natürlich sind nach Injektion alle Partikel im Körper und können sich dort verteilen bzw. in bestimmten Organen wie der Leber anreichern. Für größere Partikel (>10 nm) mehr als 99 % der Dosis wurden in der Leber gefunden, während von den kleineren (<5 nm) ungefähr 1 % in den weichen Organen Gehirn, Herz und Uterus nachgewiesen wurden [4].

 

Literatur arrow down

  1. Alkilany, AM et al. (2010), J Nanopart Res, 12(7): 2313-2333.
  2. Asharani, PV et al. (2011), Nanotoxicology, 5(1): 43-54.
  3. De Jong, WH et al. (2008), Biomaterials, 29(12): 1912-1919.
  4. Hirn, S et al. (2011), Eur J Pharm Biopharm, 77(3): 407-416.
  5. Myllynen, PK et al. (2008), Reprod Toxicol, 26(2): 130-137.
  6. Schleh, C et al. (2012), Nanotoxicology, 6(1): 36-46.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok