Zu technisch hergestellten Gold-Nanopartikeln sind keine Daten über eine Exposition der Umwelt vorhanden.

 

Es ist jedoch bekannt, dass nanoskaliges Gold auch auf natürlichem Weg durch die Aktivität von Mikroorganismen entstehen kann. Sein Vorkommen ist auf Orte und Gewässer beschränkt, an denen sich Gold und Goldverbindungen in Gestein oder Erde befinden [1].

 

Literatur arrow down

  1. Reith, F et al. (2009), PNAS, 106(42): 17757-17762.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok