Zur Aufnahme von Nanoclays mit der Nahrung gibt es bislang keine Studien am Menschen oder in vitro. Allerdings konnte gezeigt werden, dass die Zugabe von Nanoclays zu Futtermittel die Aufnahme von Aflatoxinen (natürlich vorkommende Pilzgifte) aus diesem verhindert.

 

Aflatoxine sind natürlich vorkommende Pilzgifte, die z.B. in Mais als Futtermittel vorhanden sein können. Studien an Brathühnchen zeigten, dass die Zugabe von Nanoclays zu mit Aflatoxinen verunreinigtem Futter die Toxizität von Aflatoxinen verringert, indem Nanoclays Aflatoxine binden [1].

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok