Nanokristallines Cerdioxid (CeO2) wird vielseitig eingesetzt, angefangen von Katalysatoren bis hin zu Sonnencremes oder medizinischen Präparaten. Forscher des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) und der University of New South Wales in Sydney, Australien, konnten erstmals den Wachstumsmechanismus beobachten und entdeckten so, wie man die Produktion dieses begehrten Nanomaterials erheblich vereinfachen kann. Ihre Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift „Chemistry – A European Journal“ (DOI: 10.1002/chem.201204101) nachzulesen....

 

Weiterlesen der vollständigen Pressemitteilung unter: www.hzdr.de/db/Cms?pOid=39288&pNid=473

 

Original-Publikation:

Ikeda-Ohno, A., C. Hennig, S. Weiss, T. Yaita and G. Bernhard (2013). "Hydrolysis of Tetravalent Cerium for a Simple Route to Nanocrystalline Cerium Dioxide: An In Situ Spectroscopic Study of Nanocrystal Evolution." Chemistry – A European Journal 19(23): 7348-7360. DOI: 10.1002/chem.201204101.

Archiv

Powered by mod LCA

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.