Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich zum Ziel gesetzt, durch Nanomaterialien verursachte berufliche Risiken zu thematisieren. Hierfür entwickelt die WHO Leitlinien, um Arbeiter vor potentiellen Risiken hergestellter Nanomaterialien zu schützen. Diese Leitlinien sollen die Sicherheit und den Gesundheitsschutz von Arbeitnehmern verbessern, die mit Nanomaterialien in Kontakt treten. Innerhalb der Leitlinie sollen Elemente der Risikobewertung, des Risikomanagements und kontextuelle Fragestellungen integriert werden.

Weitere Informationen (in Englisch): http://www.who.int/occupational_health/topics/nanotechnologies/en/

Archiv

Powered by mod LCA

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.