• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

NanoSafety Cluster

Die Arbeitsgruppe 10 des NanoSafety Clusters hat eine neuen Report zu integrierten Ansätzen für Testverfahren hinsichtlich (Öko)Toxizität und Bewertung von Nanomaterialien (IATA) veröffentlicht.
Dabei sollen Schlüsselbereiche aufgezeigt werden, die von großer Wichtigkeit für zukünftige Forschung an neuen Vorgehensweisen für die Risikobewertung von Nanomaterialien sind.

Durch die effiziente Nutzung aller verfügbaren Informationen und die Konzentration auf die sogenannten Nicht-Testmethoden (ohne Tierversuche), wie z.B. der Analyse von Struktur-Aktivitäts-Beziehungen (SAR), ermöglicht IATA eine Beschleunigung des Vorgangs der Risikobewertung sowie eine Reduktion der Tierversuche und Prüfkosten.
Weiterhin ermöglichen es die durch IATA gesammelten Daten (Kombination von Material-Eigenschaften, Exposition, Biokinetik und Gefahrendaten) Gruppen von Nanomaterialien mit gleichen Wirkungsweisen zu entdecken

 

Original Publikation:
Oomen, A. G., P. M. Bos, T. F. Fernandes, K. Hund-Rinke, D. Boraschi, H. J. Byrne, K. Aschberger, S. Gottardo, F. von der Kammer, D. Kuhnel, D. Hristozov, A. Marcomini, L. Migliore, J. Scott-Fordsmand, P. Wick and R. Landsiedel (2013). "Concern-driven integrated approaches to nanomaterial testing and assessment - report of the NanoSafety Cluster Working Group 10." Nanotoxicology 0(0): 1-15. DOI: 10.3109/17435390.2013.802387.
 

 

Über den NanoSafety Cluster:
Der EU NanoSafetyCluster ist ein Netzwerk, um Synergien zwischen den bestehenden FP6 und FP7-Projekten, die sich mit Aspekten der Nanosicherheit einschließlich Toxikologie, Ökotoxikologie, Exposition, Interaktionsmechanismen, Risikobewertung und Standardisierung befassen, zu maximieren (in Englisch):   http://www.nanosafetycluster.eu

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok