• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

SafeNano

Zur kürzlich veröffentlichten Empfehlung der US-Behörde NIOSH hinsichtlich der Grenzwerte zur Arbeitsplatz-Belastung mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen (CNT) und Nanofasern (CNF) hat die IOM Gruppe Singapur – ein Partner des SAFENANAO Projekts – ein entsprechendes Positionspapier verfasst.

Die Empfehlungen von NIOSH werden als wichtig und zeitgemäß angesehen, da sie einerseits die Notwendigkeit aufzeigen, dass CNTs und CNFs nicht in die Arbeits-Umgebung freigesetzt werden und ein effektives Risikomanagement eingerichtet wird.

Es werden konkrete Empfehlungen sowohl für Arbeitsgeber und politische Entscheidungsträger als auch für die Forschungsgemeinschaft gegeben in Bezug auf dem Umgang mit Kohlenstoff-basierten Nanomaterialien am Arbeitsplatz.

 

Kontakt für weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mehr über SAFENANO

SafeNano bildet das Exzellenz-Zentrum Europas hinsichtlich der Beurteilung von Risiko und Gefährdungspotential der Nanotechnologie und ist am IOM (engl. institute of occupational medicine) angesiedelt. Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, Fachwissen auf höchstem Niveau bereitzustellen, um eine sichere und nachhaltige Entstehung und Entwicklung der Nanotechnologie zu garantieren. Eine beständige Weiterentwicklung und Verbesserung des bestehenden Wissens sowie der Ausrüstung und Vorgehensweisen sollen so zur Maximierung des wirtschaftlichen Potentials dieser neuen Technologie beitragen

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok