• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

IARC Monographs on the evaluation of carcinogenic risks to humans

Vom 30.09. - 07.10.2014 haben 21 Experten aus 10 Ländern an einem Treffern der IARC (engl. International Agency for Research on Cancer) in Lyon teilgenommen um gemeinsam die krebserzeugende Wirkung verschiedener Materialien zu bewerten. Bewertet wurden neben ein- und mehr-wandigen Kohlenstoff-Nanoröhrchen (SWCNTs und MWCNTs) auch Fasern und Nadeln aus Fluor-Edenit bzw. Siliziumcarbid.
Die Ergebnisse dieser Bewertungen sind kurz zusammengefasst in einem kürzlich veröffentlichten Artikel des „The Lancet Oncology" zu finden und werden demnächst offiziell in Band Nr. 111 der IARC Monographen (in press) veröffentlicht.

 

Für die Bewertung der Kohlenstoff-Nanoröhrchen waren keine Daten aus Human-toxikologischen Studien verfügbar, so dass sich die Beurteilung hauptsächlich auf eine Vielzahl an Ergebnissen aus in vivo Studien an Nagetieren zur Kanzerogenität von SWCNTs und MWCNTs stützte. Mitbetrachtet wurden dabei auch Untersuchungen mit der spezifischen MWCNT-probe „MWCNT-7".

Basierend auf einer umfassenden Bewertung der verfügbaren Beweise konnte die Mehrheit der Arbeitsgruppe keine eindeutigen mechanistischen Beweise für die krebserzeugende Wirkung von speziellen CNT-Gruppen nachweisen. Dies gilt insbesondere auch für chronische Endpunkte, für die die Datenlage bislang sehr dünn ist.

Anhand der verfügbaren Nachweise wurde die spezifische Probe „MWCNT-7" als "möglicherweise krebserregend für den Menschen (Gruppe 2B)" eingestuft. Eine Verallgemeinerung und Übertragung der Aussagen von einer CNT Art auf die Andere war aufgrund der Datenlage nicht möglich, so dass SWCNTs und MWCNTs (ohne MWCNT-7) als "nicht klassifizierbar als krebserzeugend für den Menschen (Gruppe 3)" eingestuft wurden.

 

Mehr Einzelheiten zu den jeweiligen Beurteilungen der Experten sind im Lancet-Artikel zu finden und eine aktualisierte Liste der bewerteten Substanzen aus den IARC Monographen (Bände 1-111) teht ebenfalls frei zugänglich zur Verfügung.

 

Original Publikation:

Grosse Y., Loomis D., Guyton K.Z., Lauby-Secretan B., El Ghissassi F., Bouvard V., Benbrahim-Tallaa L., Guha N., Scoccianti C., Mattock H., Straif K. (2014). Carcinogenicity of fluoro-edenite, silicon carbide fibres and whiskers, and carbon nanotubes. The Lancet Oncology, dx.doi.org/10.1016/S1470-2045(14)71109-X

 

 

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok