• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

Initiiert im Jahr 1978 in Cardiff, Wales, und zuletzt in Kapstadt, Südafrika veranstaltet, besitzt die Konferenz-Reihe eine hervorragende Bilanz im Zusammenbringen führender Wissenschaftler aus den Bereichen der Toxikologie von Partikeln und Fasern.

Die 10. Internationale Konferenz zur Toxikologie von Partikeln soll zu Diskussionen im Bereich der Spitzenforschung von Nanomaterialien anregen mit dem Fokus auf Partikel-generierte Effekten z.B. nach Inhalation oder anderen Aufnahmewegen (oral, dermal oder via Injektion).
Abgedeckt wird ein großer Bereich an Materialien von kristallinem Silica über Asbest, Nanomaterialien mit hohem Längen-Seitenverhältnis (HARN), Umwelt-generierte Feinstäube, synthetisch hergestellte Nanomaterialien hin zu pharmazeutischen Partikeln.

 
Top-Themen

  • Toxikologische Tests und Charakterisierung von Materialien bzw. der Exposition
  • Target-spezifische Effekte hinsichtlich der Atemwege, des kardiovaskulären Systems, des Verdauungstrakts, der Leber, des zentralen Nervensystems und der Fortpflanzungsorgane
  • Sicheres Design von Nanomaterialien durch Risikountersuchungen, Modellierung und QSAR Ansätze
  • Zusammenbringen des Designs von Risikostudien und deren Interpretationen mit den regulatorischen Anforderungen


Wichtige Termine:
Einreichungsfrist für Abstracts : 1. April 2013
Frühbucher-Rabatt für die Registrierung offen bis : 1. Mai 2013

Veranstaltungsort : NRW Akademie der Wissenschaften und Künste, Düsseldorf

 

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok