• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

Workshop "Safety aspects of nanomaterials"

Vom 27. - 28. April 2017 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik e.V. (APV) in Berlin einen Workshop zum Thema "Sicherheitsaspekte von Nanomaterialien bei der Entwicklung von Arzneimitteln, Medizinprodukten und Kosmetika". Der Workshop richtet sich an Apotheker, Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker, die sich mit Nanomaterialien in der Entwicklung, Herstellung, Lizenzierung, Qualitätssicherung und Geschäftsentwicklung von Arzneimitteln und Medizinprodukten beschäftigen sowie interessierten Wissenschaftlern aus anderen wissenschaftlichen Bereichen.

 

Die Zahl der Nanomaterialien im pharmazeutischen und medizinischen Bereich hat in den vergangenen 15 Jahren nahezu exponentiell zugenommen und es wird vorhergesagt, dass Nanotechnologie-Märkte in naher Zukunft zehn Milliarden Dollar wert sein werden. Das Potenzial von nanoskaligen Materialien als Arzneistoffträger, z.B. Für Chemotherapeutika, als Trägerstoffe in traditionellen Formen wie Tabletten oder Kapseln, als Beschichtung von Implantaten und in Dentalmaterialien oder in Biochips und Kosmetika nimmt immer mehr zu. Obwohl Nanomaterialien im Gesundheitswesen von der Öffentlichkeit hoch akzeptiert werden, gibt es viele unbeantwortete Fragen zu den potenziellen Umwelt- und Gesundheitsrisiken, die mit der Herstellung, dem Einsatz, dem Vertrieb und der Entsorgung von Nanomaterialien verbunden sind.

 

Der Workshop bietet den Teilnehmern einen Überblick über Nanomaterialien aus den einzelnen Bereichen, deren intrinsischen Eigenschaften, das Verhalten im Körper sowie Anwendungen mit dem Stand der Technik. Die einzigartigen Eigenschaften, welche die Nanotechnologie spannend machen, erfordern gleichzeitig auch eine Risikobewertung für Produktsicherheit und Wirksamkeit, die im Rahmen von präklinischen in vitro und in vivo Entwicklungs- und Testprogrammen diskutiert werden. Fachexperten werden den Standpunkt der Behörden, den bestehenden Rechtsrahmen und die Leitlinien für Sicherheitsanforderungen in der toxikologischen und ökotoxikologischen Entwicklung vorstellen. Konzepte für die Risikobewertung und Safe-By-Design sowie Aspekte der Prozessentwicklung über den gesamten Lebenszyklus der Nanomaterialien werden verglichen. Darüber hinaus werden die Meinungen der relevanten Interessensgruppen wie Versicherungen, Konsumentenvertreter und die verarbeitende Industrie gemeinsam diskutiert. Der Workshop möchte Strategien und Ideen zur Bewertung und Qualifizierung von Nanomaterialien im Gesundheitswesen anbieten.

 

Themen des Workshops:

  • Technisch hergestellte Nanomaterialien: Definition & Diversität
  • Risikoexposition und Pharmakokinetik von Nanomaterialien
  • Präklinische Entwicklung von Nanomaterialien
  • toxikologische In vivo Ansätze für Nanotoxizitätstests
  • Ökotoxizitätstests und Umweltaspekte bei der Produktion und Verwendung von Nanomaterialien
  • Lebenszyklusmanagement und Prozessentwicklung von Nanomaterialien
  • Risikoanalyse und Risikomanagement zu Nanomaterialien
  • Meinungen Interessensgruppen: sozioökonomisches Ökosystem und Auswirkungen der Nanomedizin

 

  • Weitere Informationen zum Workshop, Programm und Anmeldung finden Sie online unter http://www.apv-mainz.de/seminare/pharma-veranstaltungen/veranstaltung/seminar/6659/

 

WANN: 27.04 – 28.04.2017

WO: Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz, Alexanderplatz 7, 10178 Berlin, Deutschland

 

Teilnahme & Anmeldung: Der Teilnehmer-Beitrag für die 2-tägige Veranstaltung beträgt €178 für Studenten, €645 für Behörden & Forschungseinrichtungen und €1290 für die Industrie. Darin enthalten sind die Verpflegung während der Veranstaltung sowie alle Konferenzunterlagen & Proceedings in elektronischer Form. Anmeldung erfolgt über das bereitgestellte Online-Formular (http://www.apv-mainz.de/seminare/pharma-veranstaltungen/seminaranmeldung/?tx_seminarplanner_pi1%5Buid%5D=268)

 

Kontakt

APV-Geschäftsstelle - Dr. Martin Bornhöft
Tel.: +49 6131 9769-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok