EUON-Stellungnahme zu Nanokunststoffen und den Herausforderungen der Umweltverträglichkeitsprüfung

Home > EUON-Stellungnahme zu Nanokunststoffen und den Herausforderungen der Umweltverträglichkeitsprüfung

Unsere DaNa-Kollegin Dana Kühnel vom UFZ Leipzig hat kürzlich zusammen mit Anita Jemec Kokalj von der Universität Ljubljana eine Stellungnahme in der Rubrik Nanopinion des EUON veröffentlicht: Sind Nanokunststoffe gefährlich? Der Weg zur Beseitigung der Ungewissheiten bei der Risikobewertung (Are nanoplastics hazardous? The way forward to overcome the uncertainties of risk assessment). Die Wissenschaftler erklären, welche Kriterien beschrieben werden müssen, um die verschiedenen Eigenschaften von Nanokunststoffen zu bewerten. Der kurze Artikel fasst zusammen, dass die Entwicklung von Nanokunststoff-spezifischen Richtlinien von entscheidender Bedeutung ist und die Unsicherheiten bei der Risikobewertung von Kunststoffen in Nanogröße verringern würde.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier (in Englisch): https://euon.echa.europa.eu/de/nanopinion/-/blogs/are-nanoplastics-hazardous-the-way-forward-to-overcome-the-uncertainties-of-risk-assessment

EUON bittet um Stellungnahmen von politischen Entscheidungsträgern, Behörden, der Industrie und der Gesellschaft zu ihrer Arbeit und ihren Prioritäten im Zusammenhang mit Nanomaterialien auf dem EU-Markt.

 

Skip to content