Post

TEST
Home > Aus NanoTrust wurde NanoTrust-Advanced
Bildschirmfoto Ausschnitt der Projketwebseite Nanotrust advanced, Aufnahme 30.07.2021

Aus NanoTrust wurde NanoTrust-Advanced

Risiko-Governance von Nanomaterialien und Advanced Materials

Nanomaterialien und andere innovative Materialien (Advanced Materials) bieten interessante Anwendungsmöglichkeiten und Funktionen. Sie werden daher verstärkt in neuen Produkten und in vielen Branchen verwendet. Allerdings müssen auch die möglichen unerwünschten Folgen sorgfältig erforscht und bewertet werden.

NanoTrust-Advanced, die nunmehr 6. Phase des seit 2007 laufenden Langzeitprojekts NanoTrust, spielt hier eine wichtige Rolle. Im Juni 2021 begann die Förderperiode für weitere 3 Jahre.

Hier geht es zur Webseite: https://www.oeaw.ac.at/ita/projekte/nanotrust-advanced

#FactoryWisskomm – Ergebnispapier vorgestellt

Das Ergebnispapier der #FactoryWisskomm wurde am 23. Juni 2021 in einer Live-Online-Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vorgestellt. Es ist das Ergebnis einer fast einjährigen Denkfabrik mit Vertreter*innen aus Wissenschaft und Kommunikation.

Das Positionspapier „Handlungsperspektiven für die Wissenschaftskommunikation“ kann beim BMBF heruntergeladen werden:

https://www.bmbf.de/files/factorywisskommpublikation.pdf

Lehren aus der Vergangenheit ziehen – und wissen, was der Kunde braucht

Lehren aus der Vergangenheit ziehen – und wissen, was Ihr Kunde braucht

Ein Webinar aus dem H2020-Projekt NanoHarmony

Mi, 7. Juli 2021, 14:00 – 15:30 Uhr MESZ

Dieser NanoHarmony-Workshop verfolgt den Weg eines Guidance Documents (GD) oder einer Test Guideline (TG) durch den OECD-Prozess vom Standard Project Submission Form (SPSF) bis hin zu seiner Annahme und Verwendung. In jeder Phase des Prozesses ändert sich das „Publikum“ und damit auch die Informationsanforderungen, die benötigt werden, um auf deren „Bedürfnisse“ eingehen zu können.

Für weitere Informationen siehe (in Englisch)  https://www.eventbrite.ca/e/learning-lessons-from-the-past-and-knowing-what-your-customer-needs-tickets-146629078521

InnoMat.LIfe Workshop 2021

1. Stakeholder Workshop des BMBF-Projektes InnoMat.Life am 15.06.2021 – Jetzt Anmelden!

Am 15. Juni 2021 veranstaltet das BMBF-Projekt InnoMat.Life seinen 1. Stakeholder-Workshop zum Thema „Innovative und komplexe Materialien: Wege zur Gruppierung mit Hinblick auf Gefährdung und Risikobewertung“ im Online Format . Alle Interessensvertreter aus Politik, Wissenschaft, Industrie und NGOs, die sich mit den regulatorischen Aspekten innovativer Materialien im Kontext der Chemikaliensicherheit beschäftigen, sind herzlich eingeladen, an dem Online-Workshop teilzunehmen.

Hauptthemen des Workshops sind:

  • polydisperse Materialien für industrielle Anwendungen wie Metalle oder Polymerpulver für die additive Fertigung
  • Materialien mit anderen und potenziell kritischen Morphologien wie Stäbchen, Plättchen oder Fasern
  • hybride Werkstoffe mit gemischter chemischer Zusammensetzung
  • mögliche Gruppierungsansätze für die drei Materialsäulen für die menschliche Gesundheit und die Umwelt

 

WANN: 15.06.2021

WO: Der Workshop findet online statt und wird in englischer Sprache abgehalten. Der Tagungslink wird nach der Anmeldung mitgeteilt.

Anmeldung: Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über den folgenden Link https://www.bfr-akademie.de/deutsch/veranstaltungen/innomat-life.html 

 

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie online unter http://www.innomatlife.de/DE_news.html bzw. im Programm-Flyer (PDF, 911 KB )

 

 

European Commision Logo English

Stakeholder Befragung zur Überprüfung der Empfehlung zur Definition von Nanomaterialien – Jetzt Teilnehmen!

Die Europäische Kommission hat die derzeitige Empfehlung zur Definition von Nanomaterialien (2011/696/EU) überprüft. Hierzu findet jetzt eine Befragung der Interessenträger statt, um die vorläufigen Ergebnisse dieser umfassenden Überprüfung zu aktualisieren, zu testen und zu überprüfen. Es ist geplant, weitere Erkenntnisse und Rückmeldungen von einer Vielzahl von Interessenträgern zu sammeln, die eine Rolle bei der Anwendung der harmonisierten regulatorischen Definition von Nanomaterialien in der EU spielen. Die Online-Konsultation ist bis zum 30. Juni 2021 geöffnet.

 

Die Konsultation zielt ab auf :

  • das Überprüfen oder Ergänzen der Ergebnisse des EC Reviews
  • das Sammeln von präzisen und strukturierten technische Rückmeldungen zu den ermittelten technischen Elementen der Definition, die durch Änderungen der Definition berücksichtigt werden könnten
  • das Einholen von Beiträgen zu den Auswirkungen der geprüften Änderungen: beeinflussen diese Anpassungen die (unterschiedliche) Klassifizierung bestimmter Materialien, welche in Verkehr gebracht oder auf den Markt gebracht werden?

 

Teilen Sie Ihr Fachwissen und tragen damit zur effizienten Anwendung der europäischen Rechtsvorschriften auf Nanomaterialien bei über die Teilnahme an der Befragung über den folgenden Link https://ec.europa.eu/environment/chemicals/nanotech/review_en.htm

Skip to content