Langzeitstudie NanoInVivo legt umfangreichen Abschlussbericht vor

Home > Langzeitstudie NanoInVivo legt umfangreichen Abschlussbericht vor
Buecher auf Holztisch Bildquelle A beeboys, stock.adobe.com

Daten für die Risikobewertung von Nanopartikeln vorgelegt

Im Rahmen eines gemeinsamen Großprojektes des Bundesumweltministeriums, des Umweltbundesamtes, des Bundesinstitutes für Risikobewertung, der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, der BASF SE sowie des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin wurden mögliche Langzeitwirkungen von Nanopartikeln tierexperimentell untersucht. Weiter wurde auch deren Verteilung im Organismus analysiert.

Ziel dieser Studie war es, wesentliche Erkenntnislücken für eine marktrelevante Gruppe von Nanopartikeln zu schließen.

Das Projekt wurde 2011 initiiert, der 4342 Seiten umfassende Abschlussbericht wurde nun abgeschlossen und vorgelegt. Mehrere Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften zu dieser Studie sind in Vorbereitung.

Das Informationspapier zur NanoInVivo Studie können hier herunterladen: https://www.baua.de/DE/Aufgaben/Forschung/Forschungsprojekte/pdf/F2325-Informationspapier-NanoInVivo.html

Skip to content