Sanitär-Keramiken mit „Nanotechnologie“ sind meist oberflächenstrukturiert, so dass sich ein schmutzabweisender „Lotus-Effekt“ ergibt, wie dies bei Pflanzenblättern sehr schön zu beobachten ist. Damit sollen die Oberflächen schön sauber bleiben bzw. einfach zu reinigen sein. Dafür werden keine Nanopartikel eingesetzt oder auf die Oberfläche aufgebracht, sondern die Oberfläche wird mit Chemikalien behandelt, um diese Struktur zu erhalten.

Es ist im Einzelfall nicht auszuschließen, dass ein Hersteller aber dennoch die Oberfläche mit Nanopartikeln nachbehandelt, daher sollte man sich beim Kauf darüber informieren lassen oder beim Hersteller nachfragen. Die Wahrscheinlichkeit, sich über diesen Weg Nanopartikeln auszusetzen, ist sehr gering.