Cerdioxid – Exposition

Epidemiologische Daten zu Cerdioxid (CeO2) sind bis heute nicht vorhanden.

Tatsächlich auftretende Umweltkonzentrationen von Cerdioxid Nanopartikeln sind aktuell nicht bekannt. Derzeit können die zu erwartenden Umweltkonzentrationen (PEC-Wert) an nanoskaligem Cerdioxid unter Verwendung spezifischer Computermodelle vorhergesagt werden.

Cerdioxid (CeO2) Partikel können in verschiedenen Zellen unterschiedliche Reaktionen auslösen.

Eingeatmete Cerdioxid (CeO2) Partikel werden in der Lunge deponiert. CeO2 kann aber auch als Radikalfänger dienen und oxidativen Stress im Herzmuskel vermindern.