Eine Untersuchung an exponierten Arbeitern (mit Zirkoniumdioxid) hat keinen Unterschied zur Kontrollgruppe ergeben.

 

Bereits im Jahr 1981 hat eine Gruppe von Arbeitern , die sich zwischen einem und 17 Jahren mit der Verarbeitung von Zirkonium beschäftigte, veranlasst, dass ein mögliches Gesundheitsrisiko abgeschätzt werden solle. Die daraufhin durchgeführte Studie an diesem Kollektiv von 32 Männern ergab keinerlei Hinweise auf negative Effekt im direkten Vergleich mit einer Kontrollgruppe [1]. Allerdings bleibt festzuhalten, dass die Größe der Gruppe nicht ausreicht, um zu einer abschließenden Bewertung zu kommen.

 

Literatur arrow down

  1. Hadjimichael, OC et al. (1981), J Occup Med, 23(8): 543-547.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok